Collies - eine ganz besondere Rasse

Schön, anmutig, extrem gut verträglich mit anderen Rasse, kinderlieb, anhänglich, gelehrig, aber sehr sensibel. Das sind Collies. 

 

Wenn mich jemand fragt, seit wann ich von Collies fasziniert bin, wäre meine erste Antwort:

 „Schon immer!“

Tatsächlich muss ich jedoch sagen, dass mich diese Rasse seit 2008 in ihren Bann gezogen hat. Nachdem meine gute alte Langhaarschäferhündin, mit der meine älteren Kinder aufgewachsen sind, über die Regenbogenbrücke gegangen ist, ein neues Haus in einer neuen Stadt bezogen wurde, kam der Wunsch auf, wieder einen Hund zu haben. So kam unsere Branca zu uns, mit der mein jüngster Sohn dann laufen gelernt hat. Das Interesse an der Rasse wuchs und wir lernten das sehr angenehme Wesen und den guten Charakter des Collies lernen.  Wie allgemein inzwischen bekannt ist, ist der Collie-Virus hochansteckend, chronisch und unheilbar. Branca war nämlich nicht einmal ein Jahr alt, da kam der starke Wunsch nach einem zweiten Collie auf, also haben wir uns nach einer weiteren Collie-Hündin umgeschaut. Diesmal sollte sie Papiere haben und exakt dem Standard für die britische Linie des Langhaarcollies entsprechen, da ich mir hätte vorstellen können, auch auf Ausstellungen zu gehen. Auf dieser Suche sind wir dann auf einen entzückenden Wurf bei der Zuchtstätte Virleen in Cuxhaven gestoßen. So kamen wir dann Anfang Januar 2010 zu unserer zweiten Hündin, „Virleen Think about Joy“. Mit dem Ausstellen wurde es dann leider nichts, weil ich keine Ahnung hatte, was man dafür tun muss. Als wir jedoch zum ersten Mal die Zuchtstätte der Virleen-Collies betreten haben, hat uns eine Hündin in einer fantastischen blauen Farbe begrüßt. An diesem Tage habe ich mir gesagt: „Und unser nächster Hund wird auch blue-merle sein. Wann auch immer das sein wird.“ Queeny - Virleen Queen in Blue - du bist schuld ;), du warst so entzückend und wunderschön, wie du da als Junghündin deinen Kopf auf mein Bein gelegt hast... und bist es natürlich immer noch! 

Um genau zu sein hat es dann 6 Jahre gedauert, bis es soweit war. Meine Freundin fragte mich mal vor einiger Zeit: Wie hast du deinen Mann überzeugt, 3 Collies zu haben?“ Ich habe geantwortet:“Er liebt mich halt.“. So muss es dann wohl gewesen sein. Ich sah die Anzeige der Zuchtstätte from Nellys Paradise. Ich war so verliebt wie noch nie zuvor. Am 13. Februar 2016 ist Tiffy - Tiffany’s Blue Topaz from Nellys Paradise, geb. 14.12.2015, bei uns eingezogen, mein allergrößter Traum in blau. Die Züchterin, Gudrun Disse, war mir vom ersten Moment an eine gute Freundin und erklärte mir über Collies mehr, als ich in den 7 vorangegangenen Jahren je in Erfahrung gebracht habe. Als ein schrecklicher Schicksalsschlag Tiffys Wurfschwester Cindy, die bei Gudrun als große Hoffnungsträgerin für die Zucht geblieben war, an einer nicht heilen wollenden Verletzung gestoben ist, begann die passionierte und erfahrene Züchterin, mich und Tiffy zu fördern. Sie nahm mich mit auf Ausstellung, half mir und erklärte mir alles, ließ mich an ihren Erfahrungen teilhaben und zeigte mir, wie ich den Hund vorbereiten und präsentieren muss. Es dauerte nicht lange und wir hatten unsere ersten klitzekleinen Erfolge. Dann aber auch die ersten größeren. Hiervon beflügelt kam dann der verrückte Wunsch auf, selbst unter die Hobbyzüchter zu gehen. Gudrun unterstützt mich dabei mit ihrem Wissen, ihrer Erfahrung und ihrer Gelassenheit.  

Mein Mann Michael unterstützt mich ebenfalls stets tatkräftig bei allen meinen Plänen rund um die Collies, ist bei den meisten Ausstellungen dabei, packt an wo es nötig ist und muss sich von mir einiges gefallen lassen, wenn ich im Ausstellungsstress bin und mir die Nerven durchgehen. Inzwischen hat sich unser ganzes Leben rund um den Collie gestrickt.